Leistungsspektrum
Ablauf einer ambulaten
  Rehabilitation

Bewilligung einer
  ambulanten
  Rehabilitation

Nachsorge nach der
  ambulanten
  Rehabilitation

Kosten/-übernahme
Terminabsprache

Nachsorge nach der ambulanten kardiologischen Rehabilitation



Egal, welche Art von Herzerkrankung bei Ihnen vorliegt, körperliches Bewegungs- bzw. Funktionstraining gehört zu den wichtigsten Basismaßnahmen, um ein Fortschreiten der jeweiligen Erkrankung aufzuhalten bzw. entgegenzuwirken. Dabei sollte das Training möglichst genau auf ihre individuellen Bedürfnisse abgestimmt sein und gut überwacht von Fachleuten angeleitet werden.
Auf Ihren Wunsch hin haben sie bei uns die Möglichkeit, EKG und blutdrucküberwachtes Ergometertraining mit einer anschließender Gymnastik (oder Entspannung) unter Aufsicht eines speziell geschulten Sporttherapeuten (Dipl.-Sportwissenschaftler, Physiotherapeuten, Gymnastiklehrer mit spezieller Zusatzqualifikation im Bereich Kardiologie) durchzuführen.



IRENA
Intensivierte Rehabilitationsnachsorgeleistung für Patienten mit Herz-Kreislauf-Erkrankungen.

Voraussetzung für die Teilnahme an IRENA:
Die Empfehlung durch den Reha-Arzt zur Teilnahme an IRENA nach einer ambulanten oder stationären kardiologischen Rehabilitation, bei der die Deutsche Rentenversicherung Bund, Rheinland oder Knappschaft Bahn-See Kostenträger war.

Angebot:

Dienstags 16:00 – 17:45 Uhr 
monitorüberwachtes Ergometertraining und Gymnastik

Donnerstags 16:00 – 17:45 Uhr 
monitorüberwachtes Ergometertraining und Entspannung

Anmeldung als PDF herunterladen


v. l. Frau Winter, Herr Heming, Herr Linnhof


Herzsportgruppen
Herzsportgruppen in Wuppertal und Umgebung werden von unseren Kooperationspartnern, dem Sportverein Bayer Wuppertal e.V. und dem VGS Königsfeld e.V., angeboten. Weitere Herzsportgruppen in Wuppertal gibt es beim Verein für Gesundheitsförderung und Rehabilitation am Bethesda-Krankenhaus e.V. und beim Stadtsportbund Wuppertal e.V.

 

HomeCardiowellPräventionRehabilitationSportmedizin